Anders WIRtschaften – demokratisch, ökologisch, sozial

Wir sind alle Teil dieser Wirtschaft und gestalten sie mit jeder Entscheidung, die wir leben, jedem Tag, den wir arbeiten und jedem Einkauf, den wir tätigen. Wir können sie deshalb auch anders gestalten: demokratisch, sozial und ökologisch. InSPEYERed zeigt in dieser Reihe, wie es gehen kann.


Andere arbeiten schon an der Umgestaltung unserer Wirtschaft – Hands-on! Eine Fülle an wegweisenden ökonomischen Ansätzen und Praxisbespiele zeigt, wie es geht.

Umsetzungsbeispiele finden sich nicht nur in Nischenmärkten, sondern auch in den Hauptmärkten der Nahrungsmittelproduktion (solidarische Landwirtschaft), der Bekleidungsindustrie, der Transportation und der Energieversorgung. Auch im Bereich der Pflege entstehen neue alternative Formen des Wirtschaftens in und neben unserer Marktwirtschaft .
Erfolgsfaktoren, die man in diesen Fallbeispielen findet, sind: Regeln und Praktiken des Miteinanders, Peer-to-peer-Prozesse zwischen Anbietern und Verbrauchern, Regionalisierung und die Anwendung der Prinzipien einer „shared economy“.

inSPEYERed lädt dazu ein, mehr über diese neuen ökonomischen Ansätze zu lernen und am besten hier in Speyer umzusetzen.

Besuchen Sie unsere Forum-Reihe „Anders Wirtschaften“, die wir mit Unterstützung der Lions in Speyer verwirklichen konnten. Die Anmeldung ist nun geschlossen, vielen Dank an alle Teilnehmenden.

Lernen Sie mehr über unser Projekt „kostenlose Lastenräder für Speyer“, in dem wir eine Ökonomie des Teilens statt Besitzens hier in Speyer schon erfolgreich umsetzen.

Weiterführende Informationen
https://web.ecogood.org/de/
https://www.netzwerk-oekonomischer-wandel.org/
https://commons.blog/author/silkehelfrich/