FAQ

Was wir immer wieder gefragt werden

Was ist ein BarCamp?

Hier findest du unsere Erklärung.

 

Was für Projekte sollen denn im Rahmen von #inSPEYERed angepackt werden? Habt ihr Beispiele?

Eigentlich wollten wir bewusst keine Projektideen nennen, um eure Fantasie nicht unnötig einzuschränken. Da ihr uns aber hartnäckig gefragt habt, hier ein paar Ideen, in welche Richtung die Projekte gehen könnten:

  • Urbaner Garten zum gemeinsamen pflanzen, ernten und austauschen
  • Podcast mit Stadtnachrichten für Jugendliche
  • Offene Bühne für junge Künstler
  • Interkultureller Treff für Speyerer mit und ohne Fluchterfahrung

Mittlerweile haben wir auch gemeinsam schon konkrete Projektideen gesammelt, die findet ihr in unserer Social-Media-Zusammenfassung.

Muss ich ein eigenes Projekt haben, um am Barcamp teilnehmen zu können?

Nein, überhaupt nicht! Du bist genauso willkommen teilzunehmen, wenn du kein eigenes Projekt hast. Wichtig ist nur, dass du etwas bewegen möchtest! Wenn du dir vorstellen kannst dich einem bestehenden Projekt anzuschließen, Ideen für ein neues Projekt beizutragen oder gar ein Projekt mit zu gründen, freuen wir uns über deine Teilnahme.

 

Muss ich in Speyer wohnen, um teilnehmen zu können?

Wo du wohnst, ist für das Barcamp ziemlich egal!

Bei #inSPEYERed geht es darum, Speyer für alle schöner und lebenswerter zu machen. Es sollen also Projekt entstehen, die sich um Speyer drehen. Selbst wenn du nicht dauerhaft in Speyer oder Umgebung sein kannst, vielleicht findest du sogar ein Projekt, an dem du dich auch über die Entfernung beteiligen kannst.

 

Wie hoch ist die Teilnahmegebühr für das Barcamp?

Damit jeder am Barcamp teilnehmen kann, gibt es keine Teilnahmegebühr.

Am liebsten würden wir euch am Barcamp-Tag auch kostenlose Getränke und Snacks anbieten. Um für alles Sponsoren zu finden, ist es für uns sehr wichtig zu wissen wie viele Teilnehmer versorgt werden wollen. Daher unsere Bitte: Melde dich so bald wie möglich an, wenn du planst am Barcamp teilzunehmen.

 

Ich würde gern mitmachen, bin aber schon 31. Was nun?

Natürlich darfst du trotzdem gerne teilnehmen! #inSPEYERed bietet eine Plattform für junge Leute, die die Stadt lebenswerter machen wollen. Dabei gibt es keine harte Altersgrenze und unser angegebener Rahmen von 16-30 ist nur als Richtlinie zu verstehen.

 

Ich würde gern mitmachen, bin aber erst 15. Geht das?

Wir freuen uns, dass du schon so engagiert bist und würden auch dich gern bei #inSPEYERed begrüßen.

Melde dich doch bitte einfach kurz bei uns, damit wir von dir wissen. Für uns als Organisatoren ist es aus juristischen Gründen wichtig zu wissen, wenn wir Teilnehmer unter 16 Jahren erwarten.